Die Praxis-HAK
Unsere aktuellen Schulfilme
Individuelle Lernbegleitung
Individuelles Fördersystem
Stundentafeln
Die neue RDP / AP          
EE-Zertifizierung            
Strategische Zeitleiste
   Abschlussprojekte in den Ausbildungsschwerpunkten
Übungsfirmen
Patenfirmen                   
Sprachen
Naturwissenschaften     
Schulsport  mit  Sport-    und  Eventmanagement
Bibliothek / Medi@thek
Rechtslehre
EDV-Kustodiats-Info
IFOM / OMAI
ECDL
C o o l  -  HAK/HAS
COOL-Jahrestagung 2016
COOL-Jahrestagung 2015
COOL konzentriert 2014
COOL-Jahrestagung 2014
COOL-Coaching 2013
COOL-Space
Die Re-Zertifizierung
Cool im SJ 2006/07
Das Cool-Center
Die Cool-Ecke
Netzwerkpartner
Das Zertifikat
Die Cool-Teams seit 2003
Berichte 2003/04
Presse-Echo
E v A
Bildungscluster
Projekt IT-Schulnetzwerke
•  Unsere Praxis im Archiv


Unsere Sponsoren

 Besuche unsere Sponsoren!
 
 
Klassenbuch
Webmail  Login
Moodle    Login
LMS         Login
 


 
 Das Portal der Wirtschaftsakademien Kärntens!
 
 ...wir sind zertifiziert!
 
 ...und das sind wir selbst!

 Mettingerstraße 16
 9100 Völkermarkt
 Tel.: 04232 / 2039
 Fax: 04232 / 2039 - 20
 E-Mail Adresse:
 bhak-voelk@lsr-ktn.gv.at
             Impressum

 
Redakteure
 
 mail to webmaster: h.e. 

 
Netzwerkpartner


BHAK/BHAS ist „COOL-Netzwerkpartner“

Vergangenen Dienstag (4.10.2005) wurde die BHAK und BHAS Völkermarkt als erste Schule Österreichs mit dem Zertifikat „COOL-Netzwerkpartner“ ausgezeichnet.

Durch die Aufnahme in das sogenannte COOL-Netzwerk erhält die Schule für die seit dem Schuljahr 2002/03 praktizierte Unterrichtsmethode COOL („COoperatives Offenes Lernen“) nicht nur erweiterte Servicefunktionen des Impulszentrums für Offenes Lernen in Steyr. „Wir stellen somit auch sicher, dass wir als Netzwerkpartner mit einem zukunftsweisenden pädagogischen Qualitätsmerkmal die Anforderungen der Wirtschaft an unsere Schüler/-innen noch besser erfüllen“, so Projektkoordinatorin Margerita Katogyritis.

Die Verleihung des Titels „COOL-Netzwerkpartner“ ist nämlich an bestimmte Kriterien gebunden, die garantieren, dass die Absolventen Fähigkeiten erwerben, die im Berufsleben zum Erfolg führen: Eigenständiges Arbeiten, Verbesserung der sozialen Integration, Teamfähigkeit und Erhöhung der Motivation.

Diese alternative Unterrichtsmethode wird mit finanziellen Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds, kurz ESF genannt, unterstützt.

Das Cooperative Offene Lernen stellt auch in Zukunft ein zusätzliches qualitatives Angebot für Schüler/-innen unserer Handelsschule dar.

Verleihung des Zertifikats durch Vertreter des Impulszentrums Steyr (Helga Wittwer, Georg Neuhauser) im Beisein von Renate Buchmayr (Impulsschule Klagenfurt) und LSI Hofrätin Sommer (v.l.) an das COOL-Team (Schulleiterin Wedenig und Projektkoordinatorin Katogyritis).

Weitere Fotos von der Verleihung gibt es  [hier] !

Die Berichte in der Presse sehen Sie  [hier] !